Windows Computer wieder flott machen

Windows-Computer wieder flott machen

Das Betriebssystem Microsoft Windows 10 ist normalerweise sehr effizient und funktioniert mit den Standardeinstellungen gut. Es kann jedoch passieren, dass der Computer mit der Zeit langsamer wird. 

Dazu gibt es ein paar einfache Tricks, um dieses Problem zu beheben und gleichzeitig die Leistung wieder zu verbessern.

Nicht mehr benötigte Programme und Apps löschen

  1. Öffnen Sie das Start-Menü (Windows-Logo unten links)
  2. Klicke auf Einstellungen
  3. Apps
  4. Wählen Sie das App aus, welches Sie nicht mehr brauchen
  5. Wählen Sie Deinstallieren aus, um das ausgewählte App zu löschen

Unbenötigte Dateien auf eine externe Festplatte verschieben

Mit der Zeit sammeln sich eine Unmenge von Daten auf dem Computer. Deshalb ist es geraten, die alten Dateien, für die Sie keine Verwendung mehr finden, manuell auf eine externe Festplatte zu verschieben, um Ordnung am Computer zu halten.  

Es ist auch zu empfehlen, dass Sie wenigsten zwei externe Festplatten besitzen. Eine externe Festplatte für die automatische Sicherung aller Dateien auf dem Rechner. Eine weitere für die nicht benötigte Dateien, um den Computer zu entlasten.

Papierkorb leeren

Der Klassiker, warum viele Computer mit der Zeit langsam werden, weil der Papierkorb nie oder kaum geleert worden ist. Das wird gerne vergessen.

Hier finden Sie eine kurze Anleitung, wie Sie den Papierkorb leeren können.

  1. Klicken Sie auf das Papierkorb-Symbol auf dem Desktop mit der rechten Maustaste
  2. Wählen Sie „Papierkorb leeren „!aus
  3. Alle Daten werden dann unwiderruflich gelöscht und Sie haben wieder viel Platz auf dem Computer

Vergessen Sie ebenfalls nicht, den Papierkorb in Ihrem E-Mail-Programm zu leeren, alls Sie die automatische Leerung des Papierkorbs nicht eingeschaltet haben.

Festplattenbereinigung

Die effektivste Methode, um den Rechner wieder flott zu kriegen, ist die professionelle Windows-Datenträgerbereinigung. Mit der Datenträgerbereinigung löschen Sie angesammelte Systemdateien, die Sie nicht mehr benötigen. Das heißt, es handelt sich normalerweise um keine Dateien, die zum Betrieb des Systems notwendig sind.  

Es ist nicht schwierig, es auszuführen, aber es ist mit etwas Aufwand und Zeit verbunden.

  1. Klicken Sie auf den Start-Menü (Windows-Logo unten links)
  2. Geben Sie im Suchfeld „Datenträgerbereinigung” ein und wählen Sie diese aus.
  3. Sie können in der Liste einzelne oder alle Einträge auswählen, die Sie löschen möchten.
  4. Unterhalb auf der rechten Seite der Liste sehen Sie, wie viel Speicherplatz gelöscht wird.

Ebenfalls können Sie die „Update-Leichen” von den vorigen Windows-Installationen beseitigen. Die vorigen Windows-Installationen brauchen Sie nicht mehr und sie nehmen nur den wertvollen Platz weg.

Jedoch müssen Sie mitbedenken, dass Sie durch das Löschen der Systemdateien nicht mehr zu den vorherigen Windows-Versionen zurückkehren können. Deswegen ist zu empfehlen, dass sie vor dem Entfernen der Systemdateien ein Backup machen, falls Sie doch einmal zurück auf die vorige Versionen gehen möchten.

  1. Auf dem Dialogfenster der Datenträgerbereinigung finden Sie unterhalb der Liste die Schaltfläche „Systemdaten bereinigen”
  2. Sobald Sie es darauf geklickt haben, dauert es etwas bis ein neues Dialogfenster öffnet.
  3. Dort finden Sie mehrere Einträge, welche Sie einzeln oder alle auswählen können. 
  4. Das Löschen der temporären Dateien bestätigen Sie mit der „OK”-Schaltfläche.

Sie können die Datenträgerbereinigung einmal im Jahr durchführen, je nach dem wie oft Sie mit dem Computer arbeiten..

Sollten Sie Fragen zu der Beschleunigung der Windows-Rechner haben, schreiben Sie mich an, um mit mir in Kontakt zu treten. Gerne können Sie mit mir auch einen Termin für einen Computerkurs vereinbaren.